Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

Frederick de Moll (Dipl.-Päd.)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter


Postanschrift
Goethe-Universität
Fachbereich Erziehungswissenschaften
Institut für Pädagogik der Elementar- und Primarstufe
Fach 45
Grüneburgplatz 1
D-60323 Frankfurt am Main


Telefon: (069) 798-36267
Fax: (069) 798-36444
Raum: 4. G060 (PEG)
e-mail: demoll@em.uni-frankfurt.de


Sprechstunde


Institutssekretariat


Arbeitseinheit Professionalisierung im Elementar- und Primarbereich
Schumpeter-Nachwuchsgruppe „Leitbilder 'guter Kindheit' und ungleiches Kinderleben“ gefördert durch die VolkswagenStiftung
LOEWE-Forschungszentrum „Individual Development and Adaptive Education of Children at Risk“ (IDeA)

Forschungsinteressen

Soziale Ungleichheit, Soziologie der Kindheit, Poststrukturalismus, EmpirischeBildungsforschung, Forschungs- und Evaluationsmethoden

Dissertationsprojekt
Die Zeit außerhalb der Schule soziale Herkunft, außerschulische Aktivitäten und schulbezogene Passungsmerkmale von Kindern im Grundschulalter

Lebenslauf

seit 5/2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitseinheit Professionalisierung im Elementar- und Primarbereich im Fachbereich Erziehungswissenschaften und am LOEWE-Zentrum "Research on Individual Development and Adaptive Education of Children at Risk (IDeA)" an der Goethe-Universität Frankfurt/Main Projekt educare

10/2009 - 4/2011

Forschungsstipendiat des Bayerischen Elitenetzwerks (BayEFG)

10/2008 - 4/2011

Wiss. Hilfskraft im Projekt „MAUSeval“ Evaluation des Mannheimer Unterstützungssystems Schule, Lehrstuhl Empirische Bildungsforschung (Prof. Dr. Heinz Reinders), Universität Würzburg

10/2007 - 9/2008

Stud. Hilfskraft, Lehrstuhl Empirische Bildungsforschung, Universität Würzburg

8/2008

Diplom in Erziehungswissenschaft

10/2002 - 8/2008

Studium an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Publikationen

Bischoff, S., Pardo-Puhlmann, M., de Moll, F. & Betz, T. (2013, im Druck). Frühe Kindheit als „Grundstein für eine erfolgreiche Bildungsbiografie“. Deutungen ,guter Kindheit‘ im politischen Diskurs. In B. Grubenmann & M. Schöne (Hrsg.), Frühe Kindheit im Fokus. Entwicklungen und Herausforderungen (sozial-)pädagogischer Professionalisierung (S.15-34). Berlin.

Riefling, M., de Moll, F., Kirschner, C. & Rodrian-Pfennig, M. (2012). Politische Bildung und radikale Demokratietheorie. Politik unterrichten – Zeitschrift der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung Niedersachsen (1), 38-42

Kirschner, C. & de Moll, F. (2011). Politische Bildung im Lichte ihrer Machtbegriffe. Jacques Rancières Impulse für Zielperspektiven politischer Bildungspraxis. Zeitschrift für Didaktik der Gesellschaftswissenschaften, 2 (2), 34-56

de Moll, F. (2011). Rezension von: Sylvia Oehlmann, Yvonne Manning-Chlechowitz & Miriam Sitter (Hrsg.): Frühpädagogische übergangsforschung, Von der Kindertageseinrichtung in die Grundschule. Weinheim/München: Juventa 2011. EWR 10 (2011), Nr. 4 (Veröffentlicht am 30.08.2011).

Reinders, H. & de Moll, F. (2010). Evaluation des Mannheimer Unterstützungssystems  Schule (MAUS). Abschlussbericht über die Projektphase 2008-2010. Schriftenreihe Empirische Bildungsforschung, Band 14. Würzburg: Universität Würzburg.

Riefling, M., Kirschner, C. & de Moll, F. (2010). Gender als Frage nach Identität Butlers „identifizierende Politik“ des Performativen und ihre Impulse für Politische Bildungspraxis. kursiv – Journal für politische Bildung, 3, 66-73.

de Moll, F. & Reinders, H. (2010). Evaluation des Mannheimer Unterstützungssystems Schule. Befunde der qualitativen Interviewstudie mit Schulleitungen und Lehrkräften. MAUSeval - Evaluationsbericht Nr. 1. Würzburg: Universität Würzburg.

de Moll, F. (2009). Bildung als Medium der jüdischen Emanzipation. Eine Untersuchung des jüdischen Bildungsverständnisses zwischen Aufklärung und Tradition. ibidem-Verlag: Stuttgart

Kirschner, C., de Moll, F. & Riefling, M. (2009). Radikale Demokratietheorie und politische Bildungspraxis, Reflexivität als Bildungsziel Warum Politik nicht Politisch ist. aksb inform 04/09, 12-13

Vorträge und Poster

Bischoff, S. & de Moll, F. (2012, Juli). Eltern als Bildungsarrangeure ihrer Kinder? Ungleichheitstheoretische Implikationen eines Modells 'guter' Elternschaft. Vortrag gehalten beim SGBF-Kongress „Bildungsungleichheit und Gerechtigkeit Wissenschaftliche und gesellschaftliche Herausforderungen“, Universität Bern

Bischoff, S., Gil Carpes, M., de Moll, F., Pardo-Puhlmann, M. & Betz, T. (2012, März). (Fach-)Politische Erwartungen an die ‚gute‘ Fachkraft in Kindertageseinrichtungen. Ein diskursanalytischer Beitrag aus dem Projekt EDUCARE. Poster präsentiert auf der Tagung „Kindheit und Profession. Konzepte, Befunde und Konturen eines Forschungsprogramms. Kindheitspädagogische Beiträge“, Goethe-Universität, Frankfurt am Main

Bischoff, S. & de Moll, F. (2012, März). Ungleichheitsrelevante Vorstellungen und Praktiken von pädagogischen Fachkräften. Vortrag gehalten beim 23. Kongress der DGfE „Erziehungswissenschaftliche Grenzgänge“, Universität Osnabrück

de Moll, F. & Betz, T. (2012, März). Mehr als betreuen? Herkunftsspezifische Bildungs- und Betreuungsarrangements im frühen Kindesalter. Ergebnisse aus dem Projekt EDUCARE. Poster präsentiert beim 23. Kongress der DGfE „Erziehungswissenschaftliche Grenzgänge“, Universität Osnabrück

Kirschner, C. & de Moll, F. (2012, März). Grenzziehungs- und Grenzsicherungspraktiken als Gegenstand (außerschulischer) Politischer Bildung. Vortrag gehalten beim 23. Kongress der DGfE „Erziehungswissenschaftliche Grenzgänge“, Universität Osnabrück

Riefling, M., Zenkel, S. & de Moll, F. (2012, März). Empirische Bildungsforschung im Fokus der öffentlichkeit. Eine diskursanalytische Untersuchung der medialen Rezeption der Berliner ELEMENT-Studie. Poster präsentiert beim 23. Kongress der DGfE „Erziehungswissenschaftliche Grenzgänge“, Universität Osnabrück

Betz, T., de Moll, F. & Pardo-Puhlmann, M. (2012, März). Discourses of risk in early childhood. Results from the social science project EDUCARE. Vortrag gehalten auf der 13. Joseph Sandler Psychoanalytic Research Conference, Frankfurt am Main

Bischoff, S., de Moll, F., Pardo-Puhlmann, M. & Betz, T. (2012, März). Children at risk? Constructions of Risk in Political Documents. A Discourse Analytical Contribution by the Project EDUCARE. Poster präsentiert auf der 13. Joseph Sandler Psychoanalytic Research Conference, Frankfurt am Main

de Moll, F. (2011, September). Fördern oder Wachsenlassen? Herkunftsspezifische Bildungs- und Betreuungsarrangements in der frühen Kindheit. Vortrag gehalten auf der Jahrestagung der NachwuchswissenschaftlerInnen der Kommission Pädagogik der frühen Kindheit in der Sektion Sozialpädagogik der DGfE, Pädagogische Hochschule Karlsruhe

de Moll, F., Riefling, M. & Zenkel, S. (2011, Juli). Rezeption empirischer Bildungsforschung in der öffentlichkeit – Eine diskursanalytische Betrachtung am Beispiel der Berliner ELEMENT-Studie. Poster präsentiert beim 7. Berliner Methodentreffen, Berlin

 

geändert am 23. Juli 2014  E-Mail: Webmistressschuetz@em.uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 23. Juli 2014, 10:46
http://www.uni-frankfurt.de/fb/fb04/personen/demoll.html