Navigationshilfe

Fachbereich 05

Hauptnavigation

Seiteninhalt

Abteilung Sozialwissenschaften des Sports

 

Dr. phil. Stefanie Duttweiler

 

Vorträge

  • Sport machen! Self-Tracking-Gadgets als neue Partizipanden im Sportgeschehen. Vortrag auf der Tagung Sport als kulturelle Praxis an der Universität Oldenburg, 05.04.2014
  • Pflicht zum Glück!? Die zwei Seiten des gegenwärtigen Glückversprechens, Hauptvortrag auf dem Kongress Glück ist machbar. Glück in der Sozialen Arbeit“ der Diakonie Baden, 13.02.2014
  • Entgrenzung des Therapeutischen, Vortrag auf der Fachtagung: The Great Depression. Oder: warum über ADS, Burnout, Stress und Depression zu reden ist!, Katholische Akademie Rabanus Zaurus, Frankfurt am Main, 06.02.2014
  • Glück durch dich Selbst. Subjektivierungsformen in der Ratgeberliteratur der 1920-1940er, Tagung Guter Rat. Glück und Erfolg in der Ratgeberliteratur, 1900-1940 an der Universität Konstanz, 12.04.2013
  • Religious spaces in simulated cities, Vortrag auf der Konferenz: “Multifaith Spaces. Symtoms & Agents of Religious & Social Change“ an der Universität Manchester, 21.03.2012
  • Entgrenzungen des Therapeutischen. Psychotherapie zwischen Ökonomisierung  und Veralltäglichung. Vortrag auf dem dgvt-Kongress: Psychotherapie kann mehr an der FU Berlin, 03.03.2012
  • Vom Treppensteigen, Lippennachziehen und anderen alltäglichen Praktiken der Subjektivierung, Vortrag auf der Tagung „Techniken der Subjektivierung. Technische Grundlagen der Selbststeuerung, Selbststeigerung und Selbstausbeutung“ an der Technischen Universität Darmstadt; Forum interdisziplinäre Forschung FiF, 02.02.2012
  • Predigende Tische, Stühle, Wände? Eine empirisch-explorative Resonanzanalyse zur materialen (Re-)Produktion religiösen Wissen, Vortrag auf der interdisziplinären Tagung: „Materialitäten. Herausforderungen für die Sozial- und Kulturwissenschaft“ an der Universität Mainz, 19.10.2011
  • Geschlechtliche und sexuelle Identitätsbildung, Vortrag auf der Tagung „Sexualisierung von Kindern“ der Evangelischen Akademie Tutzing, 15.10.2011
  • Stabilisierung und Differenzierung - Bedeutungszuschreibungen christlicher Kirchengebäude in der Öffentlichkeit, Vortrag auf dem Dreiländerkongress für Soziologie 2011 in Innsbruck, 30.09.2011
  • „Körper – Macht – Spaß“, Vortrag im Rahmen der Sommer School „Sociology Amused“ des Instituts für Soziologie der Universität München, 02.08.2011
  • „... und dann gehst Du zur Kosmetikerin?! Verkörperung, Vergeschlechtlichung und das wissenschaftliche Feld,“ Festvortrag anlässlich der Aigner-Rollett-Gastprofessur an der Universität Graz, 24.01.2011
  • Kirchen in Fußballstadien. Sakrale Orte zwischen Kirchen- und Ersatzreligion, Gastvortrag am Institut für Pastoraltheologie und -psychologie der Universität Graz, 19.01.2011
  • Sakrale Orte des Körperkults. Zwischen Kirchenreligion und Ersatzreligion“ auf der Tagung „Körper, Kult und Konfession. Religiöse Dimensionen des Sports und des Körperkults“ (25. – 27. November 2010) an der Universität Frankfurt (Jahrestagung der Sektion Sportsoziologie der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft in Kooperation mit den Sektionen Soziologie des Körpers und des Sports sowie Religionssoziologie der Deutschen Gesellschaft für  Soziologie), 26.10.2010
  • „Entortende Verortung – Überlegungen zur Architektur transnationaler Flüchtlingsräume“ auf dem 35. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Frankfurt am Main, 13.10.2010
  • „Vertrauen – Überlegungen zu einer sozialen Ressource“, Vortrag auf dem Kongress „Heimat“ der Diakonie Baden, 08.02.2010
  • „The Building of the Church or the Space between Religion and Politics”, Vortrag auf dem ZIF-Workshop: “Buildings: Technologies or Interactions? Exploring the Intersections between Architectural Theory and the Social Sciences“ am Zentrum für interdisziplinäre Forschung Bielefeld, 18.06.2009
  • „Sicherung des Bestandes – Funktion und Zeichenhaftigkeit der Kirchengebäude für die Stadtgesellschaft“, Vortrag auf der Tagung der AG Architektursoziologie (DGS) an der Universität Bamberg, 08.05.2009
  • „Expertinnen, Medien und der Sex – zu einer exemplarischen Kontaktstelle des Körperwissens“, Vortrag auf der Tagung „Körperwissen“ an der Universität Landau/Koblenz, 05.03.2009
  • Vom Leserbrief zum virtuellen Rat. Ausgestaltung und Effekte massenmedialer  Beratungsangebote“, Vortrag auf der Tagung: „Fragen Sie Dr. Sex. Beratungskommunikation und die mediale Konstruktion des Sexuellen“ an der Universität Zürich, 07.11.2008
  • „Fit in die Kiste kommen“ – Körpertechnologien des Anti-Aging“,Vortrag auf dem Kongress für Soziologie in Jena Oktober 2008, Sektion Soziologie des Körpers und des Sports, 09.10. 2008
  • „Gesundheitstechnologien des Selbst“, Vortrag bei der Tagung „Medizin und Gesellschaft in Westdeutschland, 1945–1970“ an der Universität Bonn, 11.07. 2008
  • „Fragen Sie die ‚Liebe Marta’. Sexualberaterinnen als Sinnstifter“, Vortrag bei der gemeinsamen Tagung der Sektion Professions- und Religionssoziologie in Hagen, 13.06. 2008
  • „Ökonomisierung der Therapie. Von Märkten, Kunden und Unternehmern“, Vortrag bei der ÖAGG in der Urania, Wien, 29.05.2008
  • „Zum Gestaltwandel des Religiösen und seiner Räume. Untersuchung einer wechselseitigen Konstitution“, Vortrag auf der Tagung der AG Architektursoziologie der DGS in Darmstadt, 08.02.2008
  • „Vom Nutzen und Schaden von Sexualberatung im Internet“, Vortrag beim Diakonischen Werk in Stuttgart, 23.10.2007
  • „Sie fragen – ich antworte“ Subjektivierung im Modus medialisierter Sexualberatung, Vortrag im Rahmen des Workshop „Sexualberatung in Medienformaten“ an der Universität Zürich, 12.10. 2007
  • „Sexualberatung im Internet“, Vortrag beim Diakonischen Werk Baden in Karlsruhe, 27.06.2007
  • „Counselling as a Technology of government”, Vortrag im Rahmen des Workshops “Governmentality, Ethics and the Technique of the Self” an der Universität Zürich, 26.01.2007
  • „Counselling as governmental technology”, Vortrag im Rahmen des „International Workshop at the Hanse Institute for Advanced Studies Delmenhorst Germany“ “The Governmediality of Work, Welfare and the Life Course. Regulating Life in the Knowledge Society”, 08.12.2006
  • „Vom Patient zum Kunden?! Ambivalenzen einer aktuellen Entwicklung“, Plenarvortrag auf der Weimarer Psychotherapie Woche 2006, 19.09.2006
  • „Selbstoptimierung durch psychologische Ratgeber und Coaching“, Vortrag und Workshop im Rahmen der Tagung „Design für die Seele. Was können Psychotherapie und Lebenshilfe leisten?“ der Evangelischen Akademie Berlin in Schwanenwerder, 16.09.2006
  • „Erkenne dich selbst – Vom delphischen Orakel zu aktuellen Techniken der Selbstevaluation“, Vortrag an der Züricher Hochschule der Künste, 12.07.2006
  • „‚Problematisierungsformeln’ und ‚Technologien des Selbst’ – angemessene Beschreibungsweisen aktueller Selbst- und Sozialverhältnisse?“ Vortrag an der Graduiertenkonferenz „Sozialisierung der Technik – Technisierung des Sozialen“ des Instituts für Wissenschaftsforschung/Wissenschaftssoziologie der Universität Basel, 22.02.2006
  • „Bildungsberatung für Migrantinnen – Ambivalenzen von Bildung und Beratung im Neoliberalismus“  Vortrag und Workshop am Zentrum für Migrantinnen MAIZ in Linz, 27.01.2006
  • zusammen mit Peter-Paul Bänziger: „Liebe Marta, ich habe ein Problem.“ Problematisierung des (sexuellen) Unbehagens in der Form der Ratgeberkommunikation“  im Rahmen des Gründungskolloquiums des geplanten Groupement de Recherche Européen: „Intimité, sexualité, société. Nouvelles questions autour du genre et du sexe“ in Berlin, Centre Marc Bloch, 27.11.2005
  • „Transformation des Experten-Laien-Verhältnisses in Massenmedien“ in Rahmen des Workshop „Inspiration, Instruktion, Irritation – Analysen massenmedialer Diskurse mit Foucault“ an der Universität Bielefeld, 14.07.2005
  • „Ökonomisierung und Psychotherapie“ Plenarvortrag im Rahmen des  Kongresses: „Grenzen – Psychotherapie und Identität in Zeiten der Globalisierung“  des Arbeitskreises „Psychotherapie und Gesellschaft“  in Weimar, 01.07.2005
  • „Einführung“ zum Film „Rosemarys Baby“ im Rahmen der mitorganisierten Veranstaltungsreihe „Schwangerschaft im Horrorfilm“ der FreiburgerFrauenForschung in Freiburg, 24.11.2004
  • „Beratung“, Lesung und Diskussion zum „Glossar der Gegenwart“ in der Buchhandlung Jos Fritz in Freiburg, 04.11.2004
  • „Professionalisierung von Orientierungswissen? – Lebenshilferatgeber als Experten der Lebensführung“ im Rahmen der Sektionssitzung „Die gesellschaftliche Verteilung des Wissens: Professionelles Sonderwissen“ der Sektion Wissenssoziologie und dem Arbeitskreis ‚Professionelles Handeln’ auf dem 32. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in München, 07.10.2004
  • „Hybridisierung der Wissensformen in aktuellen Lebenshilferatgebern“ im Rahmen der STS Spring School „Science of Knowledge Production“ in Basel, 11.03.2004
  • Männliche Wellness, weibliche Muskeln? Oder: Verdampft die Geschlechterdifferenz in aktuellen Körpertechnologien?“  im Rahmen des Workshops „Dynamik der Geschlechterkonstellationen“ Körpermoden – Geschlechtermodi, Interdisziplinärer Forschungs-schwerpunkt der Universität Dortmund, 06.12.2003
  • gemeinsam mit B. Sutter: „Haben Sie Gleichgewichtsprobleme?“ – Selbstführung in aktuellen Lebenshilferatgebern“, im Rahmen des Schweizer Kongress für Soziologie „Triumph und Elend des Neoliberalismus“ in Zürich, 03.10.2003
  • „Welcome to Wellness“ – Technologien im aktuellen Wellness-Diskurs“ im Rahmen der Wissenschaftlichen Tagung der Gesellschaft für Technikgeschichte e.V. „Artifizielle Körper – lebendige Technik. Zur Geschichte der Biomedizin und Biotechnologie“ am Collegium Helveticum, ETH Zürich, 22.06.2003
  • „Körpertechnologien – Der Körper als Medium der Subjektivierung“ im Rahmen der Internationalen Graduierten­konferenz „Verkörperte Differenzen“ an der Universität Wien, 24.04.2003
  • „Entweder wir haben die Lebensumstände oder die Lebens­umstände haben uns“ – Lebenshilferatgeber als Anleitung zur Selbstführung“ im Rahmen des Workshop „Selbstführungen im Modus der Beratung“ Eine Veranstaltung im Rahmen des VW-Projekts „Willenshandlungen: Zur Natur und Kultur des Wollens“ an der Universität Basel, 14.02.2003
  • „Genießen Sie Ihre Arbeit – Vom Glück der Arbeit und der Arbeit des Glück“ im Rahmen der Vorlesungsreihe der Freiburger FrauenForschung  „Arbeit und Geschlecht“ an der Universität Freiburg, 31.10.2002
  • „Anleitung zum Glücklichsein.“ Glücklichwerden  als angeleitete Technologie des Selbst“ im Rahmen des Graduiertenkurses „Identität und Differenz“ an der Universität Basel, 31.01.2002
  • „Körper als Medium der Subjektivierung“ Vortrag im Rahmen des Internationalen Kolloquiums „Fliegende Bilder, fliehende Texte. Identität und Alterität im Kontext von Gattung und Medium“ an der Universität Freiburg, 24.11.2001

 

 

geändert am 28. Mai 2014  E-Mail: Webmasterpreiss@sport.uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 28. Mai 2014, 13:11
http://www.uni-frankfurt.de/fb/fb05/ifs/Sozialwissenschaften/Team/Duttweiler/vortraege.html