Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

ca_slide

 

Home  |  Forschung  |  Mitarbeiter  |  Publikationen  |  Lehre  |  Presse  |  Stellenangebote  |  Workshops

Dr.

Mark Sangen

Diplom-Geograph

Institut für Physische Geographie
Altenhöferallee 1
60438 Frankfurt am Main

Tel.: +49-(0)69-798-40164
Fax: +49-(0)69-798-40169

E-Mail:  m.sangen(at)em.uni-frankfurt.de 

mark_01

 

Wissenschaftlicher Werdegang

1994-2002 Studium der Geographie, Physische Geographie, J. W. Goethe-Universität Frankfurt
Nebenfächer: Hydrologie, Meteorologie
2002 Diplomarbeit „Integriertes Wasserressourcen- und Flusseinzugsgebiet-Management im südlichen Afrika (SADC Staaten) am Beispiel des Inkomati River unter besonderer Berücksichtigung des Wasserhaushaltes und der rezenten Landschaftsdynamik“
seit 2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der J. W. Goethe-Universität, Promotionsthema: „Untersuchung der Alluvionen des Ntem und Nyong auf ihren Paläoumweltgehalt unter Berücksichtigung der kulturellen Entwicklung und Folgen“

     

Thematische Schwerpunkte

  • Tropische Geomorphologie
  • Quartäre Landschaftsgeschichte
  • Interpretation fluvialer/alluvialer Sedimente
  • C14-Chronologie

 

Regionale Schwerpunkte

Afrika südlich der Sahara, Schwerpunkt Kamerun

 

Projektmitarbeit

DFG-Forschergruppe 510: Ökologischer Wandel und kulturelle Umbrüche in West- und Zentralafrika; Teilprojekt ReSaKo (Regenwald-Savannen-Kontakt)

 

Publikationen

RUNGE, J., EISENBERG, J. & SANGEN, M. (2005):"Ökologischer Wandel und kulturelle Umbrüche in West- und Zentralafrika" - Prospektionsreise nach Südwestkamerun vom 05.03.-03.04.2004 im Rahmen der DFG-Forschergruppe 510: Teilprojekt 'Regenwald-Savannen-Kontakt (ReSaKo)'. - Geo-Öko, XXVI: 135-154.

RUNGE, J., EISENBERG, J. & SANGEN, M. (2006): Geomorphic evolution of the Ntem alluvial basin and physiogeographic evidence for Holocene environmental changes in the rain forest of SW Cameroon (Central Africa) - preliminary results. - Zeitschrift für Geomorphologie, N.F., Suppl.-Bd.145: 63-79.

RUNGE, J., EISENBERG, J. & SANGEN, M. (2006): Eiszeit im Tropischen Regenwald: Der ewige Wald – eine Legende? Forschung aktuell, Sonderheft Afrika, 2: 34-37. > pdf (1 MB)

SANGEN, M. (2007): Physiogeographische Untersuchungen zur holozänen Umweltgeschichte an Alluvionen des Ntem-Binnendeltas im tropischen Regenwald SW-Kameruns. Zentralblatt für Geologie und Paläontologie, Teil 1, 1/4: 113-128.

SANGEN, M. (2008): New evidence on palaeoenvironmental conditions in SW Cameroon since the Late Pleistocene derived from alluvial sediments of the Ntem River. – In: Runge, J.: Dynamics of forest ecosystems in Central Africa during the Holocene. Past – Present – Future. Palaeoecology of Africa, 28: 79-101.

 

Präsentationen

EISENBERG, J. & SANGEN, M. (2005): ReSaKo – Regenwald-Savannen-Kontakt – Spurensuche im Tropischen Regenwald Kameruns. Jahrestagung der Afrikagruppe deutscher Geowissenschaftler, Hamburg (Geowissenschaftliche Afrikaforschung – ein Abenteuer?).

SANGEN, M. (2006): New evidence on palaeoenvironmental conditions in SW Cameroon since the Late Pleistocene derived from alluvial sediments of the Ntem River. Workshop der DFG-Forschergruppe 510, 2006, Jaunde, Kamerun, „Dynamic of forest ecosystems in Central Africa during the Holocene: Past – Present – Future”.

SANGEN, M. (2006): Reconstruction of palaeoenvironmental conditions in SW Cameroon since the Late Pleistocene by information derived from alluvial sediments of the Ntem River. IAG-Konferenz, 2006, Goiânia, Brasilien, „Tropical and Subtropical Geomorphology: processes, methods and techniques”.

 

Poster

EISENBERG, J. & SANGEN, M. (2006): Untersuchungen zu Neotektonik und Paläoumwelt im westlichen Äquatorialafrika – ReSaKo (Regenwald-Savannen-Kontakt). Jahrestagung der Afrikagruppe deutscher Geowissenschaftler 2006, Würzburg (Afrika im Jahr der Wüsten).

RUNGE, J., SANGEN, M., EISENBERG, J. & KANKEU, B. (2007): Environmental Change in SW Cameroon? An insight into the Late Quaternary landscape evolution of the Ntem interior delta. Internationales Kolloquium, 2007, Jaunde, Kamerun (L’Afrique Centrale, le Cameroun et les changements globaux).

 

Lehre

Proseminar Relief und Boden (Sommersemester 2004 und 2005)
Geländeklimatologische Messungen (Sommersemester 2006)
Seminar zur Regionalen Geographie mit Großexkursion: Kamerun (Wintersemester 2007/2008)

 

Mitgliedschaften

Zentrum für Interdisziplinäre Afrikaforschung (ZIAF)

 

geändert am 11. Oktober 2012  E-Mail: Webmasterpeiter@em.uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 11. Oktober 2012, 11:19
http://www.uni-frankfurt.de/fb/fb11/ipg/ag/ru/mitarbeiter/sangen.html