Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

Studienprogramm für den Bachelor-Studiengang Chemie

  • 2013 wurde die neuste Version der Prüfungsordnung veröffentlicht, auf die sich die unten Stehenden Ausführungen beziehen. Sie gilt für alle Studienanfänger ab dem Wintersemester 2013/14. • Studierende, die ihr Studium im WS 2011/12 oder WS 2012/13 aufgenommen haben, können ihr Studium auf Antrag (Antragsschluss: 30.9.2013) nach der Prüfungsordnung 2011 fortsetzen. Ansonsten führen Sie ihr Studium nach der Ordnung von 2013 fort.
  • Den aktuellen Studienplan finden sie hier zum download: Studienplan B.Sc. Chemie

Der sechssemestrige Bachelorstudiengang vermittelt eine solide Grundausbildung. Das Pflicht-Curriculum umfasst eine theoretische und praktische Ausbildung in den klassischen Fächern der Chemie:

  • Anorganische und Analytische Chemie,
  • Organische Chemie und Chemische Biologie,
  • Physikalische und Theoretische Chemie.

Als Nebenfächer sind Physik und Mathematik verankert. Kleinere Grundveranstaltungen in den Bereichen Informatik, Toxikologie sowie juristische Aspekte runden das Profil der Absolventinnen und Absolventen ab.

Ergänzt wird das Studienprogramm durch zwei Wahlpflichtfächer, die aus den Bereichen Biochemie, Bioinformatik, Biophysik, Computational Chemistry, Didaktik der Chemie, Geochemie, Humanbiologie, Kristallographie, Medizinische Chemie, Mineralogie, Betriebswirtschaftslehre, Betriebliches Rechnungswesen, Volkswirtschaftslehre oder Schlüsselqualifikationen / Soft Skills ausgewählt werden.

Eine zweimonatige Bachelorarbeit schließt das Programm ab.

Die Modulbeschreibungen, zu denen man über das anklicken des Modulnamens gelangt, informieren über Titel und Art der Lehrveranstaltungen, Semesterwochenstunden (SWS) und Kreditpunkte (CP), die Häufigkeit des Lehrangebots sowie über Lehrinhalte und Prüfungsformen. Darüber hinaus sind die Lernziele und die mit dem erfolgreichen Abschluss des Moduls erworbenen Kompetenzen aufgeführt.

Damit sich die Studierenden mit Prüfungen vertraut machen können, ist das 1. Semester eine Orientierungsphase mit überwiegend Studienleistungen. Generell wurde die Anzahl der „echten“ Prüfungen auf ein überschaubares Maß beschränkt; so gehen nur 103 der insgesamt zu erwerbenden 180 CP in die Gesamtnote ein.

Das Bachelorstudium umfasst die folgenden Pflicht- und Wahlpflichtmodule. Bei der überwiegenden Mehrzahl erstreckt sich der Leistungsnachweis auf das gesamte Modul; aus Gründen der Transparenz sind jedoch auch den einzelnen Lehrveranstaltungen Kreditpunkte zugeordnet worden.

Pflichtmodule

Die Module, deren Leistungsnachweis nicht in die Gesamtnote eingeht (Studienleistungen), sind gekennzeichnet (*).

Anorganische Chemie und Analytische Chemie (40 SWS / 42 CP)

  • Modul Allgemeine und Analytische Chemie (1. Semester)
    Vorlesung Allgemeine und Anorganische Chemie (6 SWS / 9 CP)
    Praktikum Allgemeine und Analytische Chemie (6 SWS / 4 CP)
    Seminar Allgemeine und Analytische Chemie (2 SWS / 3 CP)
    Dieses Modul geht bei der Berechnung der Bachelorgesamtnote nur mit einer Gewichtung von 8 CP ein.

Organische Chemie und Chemische Biologie (28 SWS / 34 CP)

Physikalische und Theoretische Chemie (32 SWS / 37 CP)

Ergänzende Fächer (43, 45 oder 47 SWS / 52 CP)

  • Modul Mathematische Verfahren I (1. Semester)*
    Vorlesung (mit Übung) Mathematische Verfahren zur Behandlung naturwissenschaftlicher Probleme I (4 SWS / 6 CP)
  • Modul Mathematische Verfahren II (2. Semester)
    Vorlesung (mit Übungen) Mathematische Verfahren zur Behandlung naturwissenschaftlicher Probleme II (4 SWS / 6 CP)
  • Modul Experimentalphysik I (1. Semester)*
    Vorlesung (mit Übung) Einführung in die Physik I (4 SWS / 6 CP)
  • Modul Experimentalphysik II (2. Semester)
    Vorlesung (mit Übung) Einführung in die Physik II (4 SWS / 6 CP)
  • Modul Physikalische Experimente (2. Semester)*
    Physikalisches Praktikum (4 SWS / 3 CP)
  • Modul Informatik für Chemiker (3. Semester)*
    Vorlesung und Computerpraktikum Informatik (3 SWS / 2 CP)
  • Modul Sachkunde (1. und 3. Semester)*
    Vorlesung Rechtskunde (1 SWS / 1 CP)
    Vorlesung Toxikologie (1 SWS / 2 CP)
  • Modul Vertiefung Chemie (6, 8 oder 10 SWS / 8 CP)
    Praktikum Moderne Methoden der Anorganischen Chemie (6 SWS / 4 CP)
    Seminar Chemische Biologie II (2 SWS / 4 CP)
    Seminar Physikalische Chemie II
    und Vertiefungspraktikum Physikalische Chemie (4 SWS / 4 CP)
    - Aus diesem Modul müssen zwei Teilmodule absolviert werden
  • Modul Bachelorarbeit
    (zwei Monate entsprechend 12 SWS / 12 CP) Für die Zulassung zur Bachelorarbeit müssen 130 CP nachgewiesen werden.


Zulassungsvoraussetzungen für die Pflichtmodule mit Praktika

  • Modul Allgemeine und Analytische Chemie: bestandene Sicherheitsklausur als Zulassungsvoraussetzung zum Praktikum
  • Modul Analytische Anorganische Chemie: Modul Allgemeine und Analytische Chemie
  • Modul Physikalische Experimente: Modul Experimentalphysik Teil I oder Teil II
  • Modul Physikalisch-Chemische Experimente I: Modul Allgemeine und Analytische Chemie, Modul Thermodynamik sowie Modul Mathematische Verfahren Teil I oder Teil II
  • Modul Präparative Organische Chemie: Modul Allgemeine und Analytische Chemie sowie eines der beiden Module Grundlagen der Organischen Chemie oder Reaktionsmechanismen der Organischen Chemie
  • Modul Präparative Anorganische Chemie: Modul Allgemeine und Analytische Chemie, Modul Analytische Anorganische Chemie, zwei der drei Module Hauptgruppenchemie, Festkörperchemie oder Koordinationschemie sowie die erfolgreiche Absolvierung des Praktikums "Organische Chemie" im Modul Präparative Organische Chemie.
  • Modul Physikalisch-Chemische Experimente II: Modul Physikalisch-Chemische Experimente I

Wahlpflichtmodule (4. und 5. Semester)

Aus der folgenden Liste wählen die Studierenden zwei Module aus und absolvieren Lehrveranstaltungen im Umfang von insgesamt 15 CP; dabei müssen in jedem Modul mindestens 5 CP erbracht werden. Die Wahlpflichtmodule unterliegen den Regelungen des jeweils anbietenden Fachbereichs. Die aktuellen Modulbeschreibungen sind im Prüfungsamt erhältlich. Auf Antrag können weitere Wahlpflichtmodule zugelassen werden.

Für eines der beiden gewählten Wahlpflichtmodule gilt der Leistungsnachweis als Studienleistung, für das andere als Prüfungsleistung und geht mit 8 CP in die Gesamtnote ein.

  • Modul Biochemie A
    Vorlesung DNA und Genexpression (4 SWS / 7 CP)
  • Modul Biochemie B
    Vorlesung Proteinstruktur und -funktion (2 SWS / 4 CP)
    Stoffwechselseminar (2 SWS / 6 CP)
  • Modul Bioinformatik
    Vorlesung Grundlagen der Bioinformatik (2 SWS / 3 CP)
    Übung Grundlagen der Bioinformatik (2 SWS / 3 CP)
  • Modul Biophysik
    Vorlesung Einführung in die Biophysik I (3 SWS / 4,5 CP)
    Seminar Biophysik I (1 SWS / 2 CP)
    Praktikum Biophysik I (4 SWS / 6 CP)
  • Modul Computational Chemistry
    Vorlesung (mit Übung) Mathematische Verfahren zur Behandlung naturwissenschaftlicher Probleme III (3 SWS / 5 CP)
    Computerpraktikum Quantum Chemistry (4 SWS / 5 CP)
    Computerpraktikum Molecular Dynamics Simulations (4 SWS / 5 CP)
  • Modul Didaktik der Chemie
    Vorlesung Didaktik der Chemie (2 SWS / 3 CP)
    Seminar Didaktik der Chemie (2 SWS / 3 CP)
    Seminar Unterrichtsverfahren und Medienkompetenz (2 SWS / 3 CP)
    Praktikum zu ausgewählten fachdidaktischen Themen (4 SWS / 2 CP)
  • Modul Geochemie
    Vorlesung (mit Übung) System Erde (4 SWS / 4 CP)
    Vorlesung Einführung in die Geochemie (2 SWS / 3 CP)
    Vorlesung Einführung in die Isotopengeochemie (2 SWS / 3 CP)
    Vorlesung (mit Übung) Geochemie der stabilen Isotope (2 SWS / 3 CP oder 3 SWS / 4 CP)
    Vorlesung (mit Übung) Geomaterialien (Mineralteil) (2 SWS / 2,5 CP)
    Vorlesung (mit Übung) Isotopen und Spurenelementanalytik II (3 SWS / 4 CP)
  • Modul Humanbiologie
    Vorlesung Anatomie und Physiologie I (3 SWS / 4,5 CP)
    Vorlesung Anatomie und Physiologie II (3 SWS / 4,5 CP)
  • Modul Kristallographie
    Vorlesung (mit Übung) Einführung in die Mineralogie (2 SWS / 2,5 CP)
    Vorlesung (mit Übung) Kristallographie und Kristallchemie (3 SWS / 3,5 CP) verpflichtend
    Vorlesung (mit Übung) Kristallstrukturbestimmung (3 SWS / 3,5 CP)
    Vorlesung (mit Übung) Kristallchemie (2 SWS / 2 CP)
    Vorlesung (mit Übung) Mineralphysik (2 SWS / 2,5 CP)
    Kristallographisches Seminar (2 SWS / 3 CP)
  • Modul Medizinische Chemie
    Vorlesung Pharmazeutische Chemie II (2 SWS / 3 CP)
    Seminar Arzneistoffsynthese (2 SWS / 3 CP)
    Vorlesung Pharmazeutische Chemie III (3 SWS / 4,5 CP)
    Vorlesung (Seminar) Biochemische Grundlagen der Arzneistoffwirkung (3 SWS / 4,5 CP oder 3,3 SWS / 5 CP)
  • Modul Mineralogie
    Vorlesung (mit Übung) System Erde (4 SWS / 4 CP) verpflichtend
    Vorlesung (mit Übung) Geomaterialien (2 SWS / 2,5 CP oder 4 SWS / 5 CP)
    Vorlesung (mit Übung) Einführung in die Mineralogie (2 SWS / 2,5 CP)
  • Modul Schlüsselqualifikationen / Soft Skills
    Seminar Präsentationstechniken (2 SWS / 3 CP)
    Seminar Organisation / Projektmanagement (2 SWS / 3 CP)
    Seminar Scientific English (2 SWS / 3 CP)
    Seminar Wissenschaftsdeutsch für Nicht-Muttersprachler (2 SWS / 3 CP)
    Seminar Mentoring / Tutoring (2 SWS / 3 CP)
  • Modul Betriebswirtschaftslehre
    Vorlesung (mit Übung) Finanzen I (3 SWS / 5 CP)
    Vorlesung (mit Übung) Marketing I (3 SWS / 5 CP)
  • Modul Volkswirtschaftslehre
    Vorlesung (mit Übung) Einführung in die Volkswirtschaftslehre (6 SWS / 10 CP)

 

 

geändert am 29. April 2014  E-Mail: WebmasterwebmasterFB14@uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 29. April 2014, 07:27
http://www.uni-frankfurt.de/fb/fb14/Studium/chemie/ChemieBSc/Studienaufbau/index.html