Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

Schnellanleitung Standard-Druck (A4)

Nachfolgend die Schnellanleitung zur Verwendung des Drucksystems des HRZ. Die Schnellanleitung zielt auf Personen, die bereits Erfahrungen haben und wird nicht mit Bildern oder ausführlichen Erklärungen ausgestattet.

 


Poolräume

Linux: Per Drop-Down der Applikation die Warteschlange auswählen (farbe/schwarzweiss). Im Falle von Applikationen, die /usr/bin/lp oder /usr/bin/lpr verwenden, die Warteschlange mit -P farbe oder -P schwarzweiss angeben. Will man doppelseitig ausdrucken, so kann man das unter Properties/Eigenschaften der Warteschlange einstellen. Im Kommandozeilenmodus fügt man nach der Warteschlange noch -o Duplex=DuplexNoTumble ein.

Windows: Es sollten nur die Warteschlangen farbe oder schwarzweiss existieren. Diese können per Mausklick angewählt werden. Doppelseitiger Druck kann via die Eigenschaften der Warteschlange gewählt werden.

Die Kosten können vor dem Ausdruck unter https://printweb.rz.uni-frankfurt.de abgefragt werden.

[zurück]

 

Eigener Computer

Linux/UNIX: Die Druckerwarteschlangen können nur via CUPS von unserem SAMBA-Server bezogen werden. Sie benötigen also das CUPS. Diese Vorgehensweise ist STARK abhängig von Ihrem UNIX/Linux-Dialekt und es wird keinerlei Garantie übernommen.

  1. Download der korrekten und aktuellen PPD-Files von http://www.linuxprinting.org oder über die Info-Seite des HRZ
  2. Anpassen der PPD-File an das Default-Papierformat A4 und andere Defaults wie gewünscht. Die HRZ-Files sind schon angepasst.
  3. Einrichten der Warteschlangen als SUPERUSER: lpadmin -p <warteschlangenname> -v smb://<username>:<password>@ntsamba1.server.uni-frankfurt.de/<farbe oder schwarzweiss> -P <Pfad zum PPD-File> -E
  4. Solange Ihr PC am Netz ist, sollte ein lpq -P <warteschlangenname> ein "ready" ergeben.

Windows (XP/Vista): Die Druckerwarteschlangen können nur von unserem SAMBA-Server bezogen werden.

  1. Download und Installation der Treiber (Von Ricoh oder der Info-Seite des HRZ)
  2. Den Pfad Start->Einstellungen->Drucker und Faxgeräte->Drucker hinzufügen wählen.
  3. Im Wizard die Punkte Lokaler Drucker->Einen neuen Anschluss erstellen (Local Port) verfolgen.
  4. Im Popup \\ntsamba1.server.uni-frankfurt.de\<farbe oder schwarzweiss> angeben.
  5. Korrekten Treiber auswählen und Namen für den Anschluss definieren.

Für das Ausdrucken selbst gilt die Anleitung, unter Poolräume .

[zurück]

Drucke abholen

Abgeschickte Drucke können an allen HRZ-Druckern auf den Campus abgeholt werden.

  1. ENTER-Taste drücken und Goethe-Card in das Lesegerät einführen.
  2. Mit X oder # - Tasten die Auswahl des zu druckenden Dokumentes vornehmen.
  3. Mit ENTER bestätigen.
  4. Warten, bis das Lesegerät die Karte wieder freigibt.

[zurück]

 

 

 

geändert am 21. Juli 2014

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 21. Juli 2014, 14:01
http://www.uni-frankfurt.de/org/hrz/services/druck/follow_me_druck/studierende/fast_track.html