Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

Drucken an öffentlichen Arbeitsplätzen des HRZ

Das Ausdrucken an öffentlichen Arbeitsplätzen des HRZ gestaltet sich denkbar einfach. Beinahe alle Applikationen unter Linux und alle Applikationen unter Windows integrieren sich problemlos in die jeweiligen Druckumgebungen, so dass mit geringstem Aufwand die relevanten Einstellungen erzeugt werden können. Wichtig ist eigentlich nur die Unterscheidung, mit welchen Applikationen Sie drucken. Nachfolgend die Auflistung der wichtigsten und vom HRZ so auch unterstützten Applikationen mit den entsprechenden Einstellungen, sortiert nach Betriebssystem.



Huch! Ist das Windows oder Linux??

Es ist relativ einfach, herauszufinden, ob man sich an einem Windows- oder Linuxssytem angemeldet hat. Die beiden Systeme haben leicht zu unterscheidende Anmeldebildschirme.

[zurück]

Windows-Arbeitsplatz: Adobe Acrobat Reader

Der Adobe Acrobat Reader stellt Dokumente im PDF-Format dar. Er integriert sich in das Drucksystem von Windows und man kann durch einen Mausklick entscheiden, ob der Druck auf die Warteschlange schwarzweiss oder farbe geschickt wird. Nachfolgend die wichtigsten Einstellungen:

[zurück]

Windows-Arbeitsplatz: Microsoft Office

Die Microsoft Office Software ist die Standard-Office Applikation unter Windows und integriert sich in das Drucksystem von Windows. Man kann durch einen Mausklick entscheiden, ob der Druck auf die Warteschlange schwarzweiss oder farbe geschickt wird. Nachfolgend die wichtigsten Einstellungen:

[zurück]

Linux-Arbeitsplatz: OpenOffice 1.x/2.x

Die OpenOffice Software ist die Standard-Office Applikation unter verschiedenen Linux Distributionen. Sie integriert sich in das Standard-Drucksystem und man kann durch einen Mausklick entscheiden, ob der Druck auf die Warteschlange schwarzweiss oder farbe geschickt wird. Nachfolgend die wichtigsten Einstellungen:

[zurück]

Linux-Arbeitsplatz: StarOffice 7/8/etc.

StarOffice in der Version 7/8 ist eine Alternative zu OpenOffice. Sie integriert sich in das Standard-Drucksystem und man kann durch einen Mausklick entscheiden, ob der Druck auf die Warteschlange schwarzweiss oder farbe geschickt wird. Nachfolgend die wichtigsten Einstellungen:

[zurück]

Linux-Arbeitsplatz: Adobe Acrobat Reader

Der Adobe Acrobat Reader stellt Dokumente im PDF-Format dar. Er integriert sich zum Teil in das Drucksystem von Linux, hat aber manchmal einige Probleme bei Einstellungen wie dem doppelseitigen Druck. Man kann zwar entscheiden, ob man auf der Warteschlange schwarzweiss oder farbe drucken möchte, stellt man aber den doppelseitigen Druck ein, so wird dies manchmal nicht an den Druckserver gemeldet. Schlägt der doppelseitige Ausdruck fehl, so sollte man eine der anderen Applikationen verwenden.

[zurück]

Linux-Arbeitsplatz: kpdf

kpdf ist ein alternatives Programm zur Darstellung des PDF-Formates. Es integriert sich vollständig in das Standard-Drucksystem von Linux und man kann durch einen Mausklick entscheiden, ob der Druck auf die Warteschlange schwarzweiss oder farbe geschickt wird. Nachfolgend die wichtigsten Einstellungen:

[zurück]

Linux-Arbeitsplatz: xpdf

xpdf ist ein sehr einfaches Programm zur Darstellung des PDF-Formates. Es besitzt keine Integration ins Linux Drucksystem. Will man etwas Drucken, so präsentiert es die Kommandozeile mit der es den Druck abschicken wird. xpdf verwendet das Programm lpr. Den Namen der Warteschlange kann man mit -P <Name> (also schwarzweiss oder farbe) einfügen. Fügt man keinen Warteschlangennamen ein, so wird auf schwarzweiss gedruckt. Nachfolgend die wichtigsten Parameter:

  • xpdf, Doppelseitig: lpr -P <Name> -oDuplex=DuplexNoTumble

[zurück]

Linux-Arbeitsplatz: evince

Auf manchen Linux-Arbeitsplätzen ist das Programm evince zur Darstellung des PDF-Formates eingerichtet. Es ist voll ins Standard-Drucksystem integriert und man kann durch einen Mausklick entscheiden, ob der Druck auf die Warteschlange schwarzweiss oder farbe geschickt wird. Nachfolgend die wichtigsten Einstellungen:

[zurück]

 

geändert am 21. Juli 2014

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 21. Juli 2014, 14:01
http://www.uni-frankfurt.de/org/hrz/services/druck/follow_me_druck/studierende/pool_ausdruck.html